components/icons/72/Archivecomponents/icons/14/backcomponents/icons/72/codelightscomponents/icons/14/link2components/icons/72/lunchcomponents/icons/72/onboardingcomponents/icons/72/osudioPlay Videocomponents/icons/72/Philosophycomponents/icons/72/resourcescomponents/icons/72/Teamcomponents/icons/72/wald

Universität Bielefeld

Leistungen: Corporate Design, Designberatung, Editorial Design, Interaction Design, Website (Konzept, Design, Programmierung) Technische beratung, Bildredaktion, Bildsprache

Das aus auf einem 14er Grid aufgebaute Logo wird zu Gunsten der Einheitlichkeit, Klarheit und Präsenz in Schwarz gesetzt. Der bisherige Grünton wird als starke Akzentfarbe in der gesamten Kommunikation beibehalten. Die Farbsystematik für die Fakultäten wurde modifiziert und erweitert.

Ziel des neuen Corporate Design ist es, der Universität Bielefeld eine Persönlichkeit zu geben, die sowohl den inhaltlichen Anspruch visualisiert als auch die emotionale Ebene anspricht. Um Ernsthaftigkeit, Wissenschaftlichkeit und gedankliche Tiefe auszudrücken, wird auf ein einfaches und reduziertes Design gesetzt, das einen klaren Rahmen für die vielfältigen Inhalte und Facetten der Universität Bielefeld schafft. Stilprägend sind die prägnante Typografie, großzügiger Weißraum und eine grafische Bildsprache.

  • Visitenkarten
  • Briefschaften
Studiengangsflyer

Image Flyer

Poster für interne und externe Kommunikation

Text zum Web, EKVV HIS Studiinfo etc.

  • Small Screen
  • Medium Screen
  • Large Screen

Auch das Forschungsmagazin der Universität Bielefeld wurde im Rahmen des Relaunches überarbeitet.

Transmission Cover

Transmission Dossier

Transmission Reportage

Die sich im Aufbau befindende Medizinische Fakultät wird die klinische Ausbildung im neugegründeten Klinikververband Ost-Westfalen Lippe betreiben. Für den Klinikverbund wurde ebenfalls ein Logosystem entwickelt.

Die neue Bildsprache legt den Fokus auf Strukturen und Interaktionen. Sie ist freundlich und einladend, ohne dabei an Glaubwürdigkeit verlieren. Sie ist authentisch und zeigt Universität und Studierende im Alltag. Die Umsetzung erfolgte in Zusammenarbeit mit Darius Ramazani.